Presseschau

Leitfaden für Treuepunkte-Fans im Sparwelt Magazin

Bei unserer Suche nach neuen Aktion sind wir heute über diesen Ratgeber im Online Magazin von Sparwelt.de gestolpert. Darin enthalten sind einige gute Tipps, mit denen Treuepunkte Fans die Anschaffung von Prämien besser planen können. Darin enthalten sind auch Hinweise auf Preisvergleiche und andere Dinge, die man beachten sollte, wenn man sich für eine der Aktionen interessiert. Wenig Transparenz über die Qualität der Prämien Der Ratgeber geht ausführlich auf die schwankende Qualität der angebotenen Prämien ein. Es wird festgestellt, dass nicht alle der Marken und Modelle, die in Treueaktionen angeboten werden, auch den Serien entsprechen, die im Fachhandel geführt werden. Und das stimmt! Auch in den Aktion, die wir im Blog besprechen, finden wir immer wieder günstigere Ware von ansonsten hochpreisigen Marken. Dabei handelt es sich dann um Auslaufmodelle oder sogar um speziell für die Aktion gefertigte Serien. Zudem sollte man beachten, dass in den vergangenen Jahren viele deutsche und europäische Traditionsmarken nach Fernost verkauft wurden oder ihre Fertigung dorthin verlegt haben. Aus diesen Gründen ist es für Verbraucher zunehmend schwierig, objektiv zu recherchieren, welche Qualität sie erwarten können. Ein guter Anhaltspunkt ist aus unserer Sicht deshalb weniger der Markenname. Eine bessere Einschätzung bietet der übliche Preis im Handel, den…
Mehr lesen
Lohnen sich Treuepunkte? – Kaufland, Netto und Famila im NDR Test

Lohnen sich Treuepunkte? – Kaufland, Netto und Famila im NDR Test

https://youtu.be/3P_A3KUlGXo Viele deutsche Medien darunter auch Tagesschau.de berichteten im vergangenen Monat über Treuepunkte. Vorangegangen war dem Ganzen ein ausführlicher Bericht des NDR Magazins "Markt". News für Treuepunkte Fans? Die Ergebnisse sind keine wirkliche Überraschung. Bei vielen der Kritikpunkte handelt es sich um Dinge, die wir auch häufig bemängeln, allen voran: "Die Ersparnis sei in den seltensten Fällen so tatsächlich so groß, wie den Kunden suggeriert werde." (Julia Rehberg, Verbraucherzentrale Hamburg) Außerdem empfiehlt der Artikel auf die Frage, ob sich Treuepunkt lohnen: "Das hängt maßgeblich davon ab, ob man im Supermarkt wirklich nur die benötigte Ware eingekauft hat und nicht etwa mehr investiert." Auch diesem Satz können wir uneingeschränkt zustimmen. Stichproben bei aktuellen Treueaktionen Die Stichprobe des NDR bei den Aktionen mit JBL bei famila, Zwilling bei Kaufland und Stoneline bei Netto fiel dementsprechend etwas durchwachsen aus. Beim Test der Prämien stellte ein beauftragtes Labor eine niedrigere Qualität bei den Zwilling Messern und den Stoneline Pfannen fest. Der tragbare JBL Lautsprecher ist hingegen identisch mit dem Serienmodell des Herstellers. Ebenfalls nicht gut schnitt Shell ab, allerdings errechnet die Redaktion nur eine Flasche Wein für einen durchschnittlichen Kunden. Teurere Prämien wie ein Staubsauger von AEG liegen außerhalb der Realität privater Punktsammler. Stellungnahme…
Mehr lesen

Pressemeldung der ARAG zu Treuepunkten und Schnäppchen

Die Rechts- und Finanzexperten der Arag Versicherung haben kürzlich eine Pressemeldung zum Thema Treuepunkte herausgegeben, die in vielen Medien, wie hier in der SVZ aufgenommen wurde. Treuepunkte im Handel Treuepunkt Aktionen finden eine immer größere Verbreitung, wenn auch nicht zur Freude aller Kunden. Wer nicht selber sammelt ist in aller Regel eher genervt von der zusätzlichen Werbung oder der überflüssigen Kommunikation an der Kasse. Trotzdem scheint die Strategie der Kundenbindung aufzugehen. Urteil der Arag Experten Insgesamt beurteilen die Experten die Prämien als günstig, es ist aber unmöglich eine generelle Aussage über die Qualität der einzelnen Prämien zu treffen. "Kunden können sich laut Arag-Experten nicht sicher sein, dass die Produkte nicht nur für die Treue-Aktionen hergestellt werden und es sich um Fachqualität handelt. – Quelle: https://www.svz.de/21245717 ©2018" In jedem Fall steht der Ersparnis ein großer Wert an Waren gegenüber, die für die Treuepunkte gekauft werden müssen. Schnäppchen machen die Verbraucher am ehesten, wenn sie das Sammeln der Punkte mit ihrem regulären Einkauf verknüpfen können. Zu guter Letzt lohnt es sich immer Preise zu verleichen, denn oft gibt es die Produkte zum gleichen Preis bei einem anderen Anbieter. Ein Fazit, das auch aus einem unserer Artikel stammen könnte. Unsere Meinung zur Pressemeldung…
Mehr lesen

Studie & großes Interesse an Treuepunkten in der deutschen Presse

Nach Veröffentlichung einer dpa-Mitteilung, ist das Thema Treuepunkte aktuell in aller Munde. Große überregionale Blätter wie die Süddeutsche Zeitung, Nachrichtenmagazine wie die WELT, oder regionale Zeitungen wie der Weser Kurier, machen da keine Ausnahme. Auslöser der plötzlichen Euphorie ist eine im Dezember veröffentlichte Studie des Marktforschungsinstituts Nielsen. Zwar hat die Studie für eingefleischte Sammelpunkte Fans wenig neue Erkenntnisse zu bieten, aber immerhin sind die Marktforschungsexperten mit uns weitgehend einer Meinung. Expertenmeinungen zu Sammelpunkten Experte Croseck hält viele der Aktionen für reine Verkaufsaktionen und stellt fest, dass "Deutschland schwerpunktmäßig ein Markt mit Zuzahlaktionen ist". Er verkennt dabei leider, dass dies nur für Aktionen mit Produkten bestimmter Hersteller gilt. Korrekt erkannt wird hingegen der Trend zu: „Kampagnen, wo die Prämien gratis oder fast gratis sind.“ WHU-Marketingexperte Fassnacht versteht, dass Verbraucher sich lieber an Aktionen mit echten Produkten beteiligen, als an den weniger emotional orientierten Rabattsystemen wie Payback. Fazit und Meinung Die Studie belegt, dass 72 Prozent der deutschen Verbraucher an mindestens einem Kundenbindungsprogramm teilnehmen. Viele Kunden bevorzugen jedoch kostenlose Beigaben, statt Aktionen bei denen eine Zuzahlung geleistet werden muss. Diese Aussage ist aus unserer Erfahrung nur eingeschränkt richtig. Bei Treueaktionen mit hochwertigen Prämien für einen vernünftigen Preis, wie etwa bei der Kaufland Aktion mit Jamie Oliver im Jahr 2015, ist das Interesse unter den Verbrauchern nach wie…
Mehr lesen

Hintergründe der Treueaktionen in der Frankfurter Rundschau. Lohnen sich Treuepunkte?

In diesem aktuellen Artikel aus der Frankfurter Rundschau werden einige Hintergründe der Treueaktionen erwähnt. Treuepunkte lohnenswert? Ob sich die Autoren ihre Methode der Auswertung bei uns abgeschaut haben wissen wir nicht, aber zumindest wird erwähnt, dass auch die Verbraucherzentrale im Jahr 2012 ähnliche Vergleiche angestellt hatte. Das Ergebnis ist jedenfalls dasselbe. In den allermeisten Fällen lässt sich in den Treueaktionen auch gegenüber den bereits günstigen Onlinepreisen noch etwas sparen. Die jeweils von den Ausrichtern der Aktion errechneten Rabatte hingegen sind, aufgrund zum Teil willkürlich festgelegter unverbindlicher Preisempfehlungen, hingegen mit Vorsicht zu genießen. Treuepunkte bei Ebay Am Ende des Artikels wird sogar auf die weit verbreitete Praxis des Handels mit den Punkten aus den Treueaktionen bei Ebay hingewiesen. Die getestete Ersparnis hingegen wird dann aber mit nur noch 13 % angegeben. Wir sehen das ganze etwas optimistischer. 13 % sind schließlich auch schon gespart und mit etwas Erfahrung kann man sein benötigtes Kontingent an Sammelpunkten auch deutlich günstiger zusammenbekommen. Egal ob beim Einkaufen im Supermarkt oder beim Punkte nachkaufen auf Ebay. Viel Spass beim Lesen und Sammeln, Ihr Samuel P.S.: Sie haben auch einen interessanten Artikel über Sammelpunkt Aktionen entdeckt? Schicken Sie uns den Link oder ein Foto von dem Artikel, so erfahren alle Sammelpunkte Fans davon.
Mehr lesen

Treuepunkte in der Kritik. Die Augsburger Allgemeine über Treueaktionen.

Hallo Sammelpunkte Fans, hier mal wieder eine kritische Stimme zum Thema Sammelpunkte. Der Artikel aus der Augsburger Allgemeinen erklärt den Lesern erstmal grob das System der Treueaktionen und kritisiert anschliessend, dass die Sammelleidenschaft der Kunden neben den Rabatten wohl auch eine Rolle spielen würde. Außerdem wird spekuliert, dass unter Umständen auch Prämien gekauft werden, die der Kunde gar nicht braucht. Auch die Pleite aus der REWE Aktion von 2011 findet Erwähnung. Was die Autoren von der Augsburger Allgemeinen leider übersehen, ist dass die Prämien gerne im Familien- oder Bekanntenkreis weitergegeben werden. Zusätzlich können wir feststellen, dass die Punktesammler mittlerweile wirklich eine große Auswahl an Treueaktionen zur Auswahl haben. Gezielt Produkte aus Treueaktionen zu kaufen und dabei zu sparen, ist also an und für sich kein Problem. Dass nicht alle Angebote des Einzelhandels echte Sonderangebote sind, sollte dem mündigen Verbraucher ohnehin immer bewusst sein! Immerhin schliesst der Artikel mit der stimmigen Feststellung: "Der Verbraucher sollte auf jeden Fall die Preise vergleichen." An dieser Stelle sind wir natürlich vollkommen einverstanden! Wie auch immer, echte Sammelpunkte Fans sollten sich von diesen Warnungen ohnehin nicht abschrecken lassen. Natürlich gibt es auch schwarze Schafe unter den Anbietern von Treueaktionen, aber wer sich zum Beispiel hier…
Mehr lesen

Weitere Nutzung gilt als Zustimmung zu Cookies. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen