Werbeanzeigen

Neues Gerichtsurteil im Fall Rewe! Treuepunkt Aktionen dürfen nicht vorzeitig abgebrochen werden.

Rewe Dort

Gute Nachrichten für Sammelpunkte Fans

Mit einer höchstrichterlichen Entscheidung hat der Bundesgerichtshof am 15.11.2013 zugunsten der Verbraucher und aller Treuepunkt Sammler entschieden. Hintergrund war die vorzeitig beendete Treueaktion der Supermarktkette REWE im Jahr 2011.

REWE Sammelpunkte vor Gericht

Was war passiert? Rewe hatte 2011 eine Treueaktion mit Messern des Herstellers Zwilling gestartet, diese jedoch bereits nach der Halbzeit wieder beendet, deutlich früher als ursprünglich angekündigt. ntv stellt dazu fest „Wie ein Esel mit einer Mohrrübe vor der Nase, so müssen sich Kunden der Rewe Supermärkte fühlen“ und wir als versierte Sammler können dem nur zustimmen.

Wer Sammelpunkte anbietet muss auch die Treueprämien abliefern und das ohne Ausnahme. Dass hier auch die Aktionen nicht einfach abgekürzt werden dürfen, eigentlich logisch. Insofern ein großes Dankeschön an die Verbraucherzentrale die sich hier für uns Sammelpunkte Fans stark gemacht hat!

Nachricht an unsere Leser

In letzter Zeit erhalten wir leider wieder einige Beschwerden über einzelne Treueaktionen, wir wollen mal keine Namen nennen. 😉 Wenn sie Schwierigkeiten mit einer Treueaktion haben, schreiben sie unbedingt einen Kommentar unter dem jeweiligen Beitrag oder auf unserer Facebook Seite. So helfen sie auch anderen Sammlern. Danke!

Beim Sammeln viel Freude wünscht,

Ihr Samuel Sammelpunkte

P.S.: Um in Zukunft auf alle Angebote von www.sammelpunkte.com mehr zu verpassen, tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein. Wir sind ein unabhängiger Anbieter und werden Ihre Daten nie mit Dritten teilen.

Werbeanzeigen

Tagged: , , , , ,

Comments: 2

  1. […] dass unter Umständen auch Prämien gekauft werden, die der Kunde gar nicht braucht. Auch die Pleite aus der REWE Aktion von 2011 findet […]

  2. Karina 28. Januar 2014 at 09:28 Reply

    Hallo nochmal,

    also mir, als normaler Mensch, ist doch klar, dass man so eine Aktion nicht einfach beenden kann. Das macht doch gar keinen Sinn, zumindest aus Kundensicht. Es ist zwar wichtig, dass hier nun ein Urteil gefällt wurde, aber das muss doch klar sein, dass wenn man so eine Aktion macht, dass diese auch eingehalten werden muss.

    Manchmal kann man wirklich nur den Kopf schütteln…..

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:

Weitere Nutzung gilt als Zustimmung zu Cookies. Mehr Info

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen